Mittwoch
10. November 2021
20 Uhr

Pfarrzentrum Altach

Anja Nowotny-Baldauf, Flöte
Ulrike Neubacher, Harfe
Guy Speyers, Viola

Beethoven, Weinberg, Debussy

Reichtum der Kammermusik

Selten zu hörende Klänge: Das 
Trio Son Art spielt Beethovens klassische Serenade 
op. 25, das meditative und zugleich entschiedene Trio des russischen Komponisten und Schostakowitsch-Freundes Mieczysław Weinberg (1919–96) und die Sonate von Claude Debussy — Musik, die ins Freie will.


Samstag
15. Januar 2022
20 Uhr

Alte Kirche
Götzis

Mathias Johansen, Violoncello
Yunus Kaya, Klavier
Sandra Schmid, Klarinette
Joachim Tschann, Violine

Olivier Messiaen: Quatuor pour la fin du temps

Das Ende der Zeit

80 Jahre nach Uraufführung im Kriegsgefangenenlager finden sich Mathias Johansen, Violoncello, Yunus Kaya, Klavier, Sandra Schmid, Klarinette und Joachim Tschann, Violine, wie 2018 bei der Soiree in Altach zusammen, um Olivier Messiaens Quatuor pour la fin du temps («Quartett für das Ende der Zeit») aufzuführen. Sie spielen dieses bannende, in äußerster Gefahr geschaffene zentrale Musikstück des 20. Jahrhunderts in der alten Kirche von Götzis, unter dem Fresko vom sogenannten jüngsten Tag. St. Ulrich war jahrhunderte
lang auch die Pfarrkirche der Altacher*innen, das Benefizkonzert ist der Beitrag der Altacher Soireen 
zur Restaurierung der Wandmalerei.


Sonntag
5. Juni 2022
18 Uhr

Pfarrzentrum Altach


Heinrich Schütz: Psalmen Davids

unter Martin Lindenthal

Pfingstsoiree: «und nicht wir selbst»

Das Pfarrzentrum Altach verfügt über zwei Emporen: Der Vorarlberger Dirigent und Musikpädagoge Martin Lindenthal nützt sie, um mit dem Chor des Musikgymnasiums Feldkirch, einem weiteren Chor und ausgewählten Instrumentalisten die vielleicht wortgetreuste und reichste Vertonung der Psalmen zu Gehör zu bringen, die es gibt, die aus der Zeit des Dreißigjährigen Kriegs stammende des Monteverdi-Schülers Heinrich Schütz (1585–1672).


Sonntag
3. Juli 2022
11.15 Uhr

Pfarrzentrum Altach

Sommermatinee

Orgelmusik am Sonntag


Montag
15. August 2022
20 Uhr

Alter Rhein, Altach

Mara Miribung, Violoncello
Nikolaus Feinig, Kontrabass

Stimmen der Natur

Ein bewegter Abend im Freien

Lukas Rinnhofer (inatura, Dornbirn) öffnet Auge und Ohr für die Natur, Mara Miribung, Violoncello, und Nikolaus Feinig, Kontrabass, singen und spielen beim Eindunkeln am 
Ufer des Alten Rheins.


Altacher Soireen — Ein Kulturteam der Pfarrgemeinde Altach. Schweizerstraße 3, Altach 6844